Internatsschule Schloss Hansenberg

Zur Navigation springen

Menschen

Lehrer

Verena Barth · Andreas Barthel · Dr. Thomas Bernöster · Fabian Bernstein  · Tobias Brodkorb · Jochen Doufrain · Beate  Dryczynski  · Michael Ewert · Mieke Funke · Dr. Susanne Gebauer · Stefan Happel · Eva Hofacker · Dr. Uwe Hoffmann · Dr. Elisabeth  Hollmann · Thomas Hörner · Melanie Kemmann · Christiane Klee-Molitor · Dr. Michael Knittel · Michael Lenhard · Dr. Peter Mazanek · Dr. Gerhard Anselm Müller · Dr. Jacqueline Munoz Cifuentes · Dr. Michael Ostertag · Daniil Pakhomenko · Lutz Petrasch · Paul Rauh · Michael Rauschenbach · Christine Reichling · Maik Schiemenz · Ruth Sedo · Berthold Seidel · Chiao-Ju Teng · Dr. Emilio Toledo · Karl  Voßkühler

Dr. Gerhard Anselm Müller

Dr. Gerhard Anselm Müller

Aufgewachsen in Mainz studierte ich zunächst in Freiburg katholische Theologie, dann in Mainz auch Lateinische Philologie und Geschichte. Dort wurde ich über Augustinus von Hippo und seine Vergil- und sonstigen Dichterzitate (d.h. über Augustins Umgang mit der heidnischen Literatur und Kultur überhaupt) promoviert. Nach meinem Referendariat an der Diltheyschule in Wiesbaden und dem zweiten Staatsexamen unterrichtete ich ebenda, fachfremd auch Griechisch, und leitete dazu Theatergruppen. Durch eine Weiterbildung in Darstellendem Spiel konnte ich mein Theaterengagement inzwischen zu einer vollen Lehrbefähigung ausbauen.

Ich bin glücklich, seit 2004 auf dem Hansenberg als ein Repräsentant der alteuropäischen Tradition, der klassischen Antike, ihrer Philosophie, Literatur, Kunst, Rhetorik, des Mythos und des Dramas zu wirken. Der Latein- und auch der Geschichts- und Theaterunterricht soll diese Tradition mit dem Leben der Hansenberger in ein Verhältnis wechselseitigen Fragens bringen und – so hoffe ich – für heute und morgen fruchtbar machen.

Die Freundlichkeit, den Geist und Witz, aber auch die Einsatzbereitschaft der Hansenberger Schülerinnen und Schüler habe ich im Unterricht, bei Exkursionen, in der Zusammenarbeit mit der Schülervertretung, bei vielen kleinen Begegnungen, und ganz besonders natürlich bei den Theaterprojekten schätzen gelernt. Ich freue mich dabei, mit den unterschiedlichen Gruppen (im Lauf der Zeit hießen Formationen Club Misanthrope, Opfer des Über-Ichs oder Autumnal Men) in die Tiefe der europäischen Theatertradition vorzustoßen (Shakespeare als „Hausgott“, ferner Molière), aber auch modernes Theater auf den Hansenberg zu holen (Drachenthron von Hildesheimer, Taboris Goldberg-Variationen, Top Dogs von Urs Widmer). Für Fahrten zu Theater- oder Opernaufführungen bin ich gerne ein Ansprechpartner.

Wenn ich nicht gerade meiner Leidenschaft für Theater, Oper, Kino und Literatur nachgehe, fahre ich zur Entspannung gerne Rad, schwimme oder genieße die Wiesbadener Thermenkultur.

Lebenslauf

1967 geboren in Mainz

Lehrtätigkeit
2001–2004 Diltheyschule, Wiesbaden
Ausbildung
2004 Aufnahme einer Weiterbildung im Fach Darstellendes Spiel
1999–2001 Referendariat am Sudiensemininar Wiesbaden, Ausbildungsschule Diltheyschule, Wiesbaden; 2. Staatsexamen
1995–1999 Promotionsstudium
1988–1995 Studium der Katholischen Theologie, der Latinistik und der Geschichte in Freiburg i. Br. und Mainz, 1. Staatsexamen
1986 Abitur
Unterrichtete Fächer
Betreute AGs

Startseite · Übersicht · Impressum

LANiS Schulportal

WebUntis